Thema: Nirvana auf österreichisch

Ostarrichi > Allerlei > Was sonst noch zu sagen ist ...

Nirvana auf österreichisch
22.07.2007 von

Nirvana auf österreichisch
22.07.2007 von System1

Liebe Leute,
dies ist mein erster Eintrag im Forum. Und dann auch noch als Norddeutscher. Ich habe herzlich wenig Erfahrung mit Österreichischen, außer dass ich als Schauspieler den Leopold im "Weissen Rössl" spiele.

Nun würde ich gerne für eine Latenight den Titel "Come as you are" von Nirvana im 3/4 und in österreichischer Fassung singen. Ich habe mich bemüht, dass zu übersetzen, aber es ist alles sehr gequält. Ob wohl jemand von euch einen Blick darauf haben könnte und Verbesserungsvorschläge macht.

Zuerst kommt hier die englische, dann die deutsche Fassung.

Danke schon mal Allen, die mir helfen können.
Michael

Come, as you are
As you were
As I want you to be
As a friend
As a friend
As an old enemy
Take your time
Hurry up
Choice is yours
Don't be late
Take a rest
As a friend
As an old memory
Memory, memory, memory

Come, dowsed in mud
Soaked in bleach
As I want you to be
As a trend
As a friend
As an old memory
Memory, memory, memory

And I swear that I don't have a gun
No I don't have a gun
No I don't have a gun

Memory, memory
memory, memory (don't have a gun)

And I swear that I don't have a gun
No I don't have a gun
No I don't have a gun
No I don't have a gun
No I don't have a gun
Memory, memory

Deutsch

Komm wie’d bist
Wie da woast
Wie I wü, des da bist
Ois a Fräind
Ois a Fräind
Ois an ua-oider Fäind
Nimm da Zait
Komm, mõch schnö
Such’s da õus
Sai ned spät
Mõch a Rast
Ois a Fräind
Wie an oid’s Suvenia
Suvenia, Suvenia, Suvenia

Komm aingesaut
Aosgebleicht
Wie I wü, des da bist
Wie a Fuaz
Wie a Fräind
Ois an oides Suvenia
Suvenia, Suvenia, Suvenia

Und I schwër, I hob ko-an Gewäa
Na, I hõb koa Gewäa
Na, I hõb koa Gewäa

Suvenia, Suvenia
Suvenia, Suvenia

Und I schwër, I hob ko-an Gewäa
Na, I hõb koa Gewäa
Na, I hõb koa Gewäa
I hõb wiakli koa Gewäa
I hõb wiakli koa Gewäa
Suvenia, Suvenia

Re: Nirvana auf österreichisch
22.07.2007 von Russi

Hallo,

erstmal herzlich willkommen. Dafür, dass du keine Erfahrung mit österreichisch hast, ist das schon ausgezeichnet.

Was (mir persönlich) auf-/eingefallen ist:

Teilweise ist das auch nur aussprachebedingt, wobei ich hier natürlich meinen niederösterreichischen Einschlag habe.

-) Kumm wia du bist (passt besser zur Melodie und warum "du" ein "da" wird ist mir nicht ganz klar).
-) wia du woast
-) ..., das du bist (wobei "des" auch gehen würde, dann meint man aber eher, dass es eine andere Person sein soll, wärend "das du bist" eher bedeuted, dass die Person sich so verhalten soll wie man will - hoffentlich war das klar).


-) Kumm, gaunz vadreckt
-) gaunz ausbloacht
-) fuaz ? - wie passt das hier rein? Oder soll das eher in der Bedeutung "wie eine Kleinigkeit" verwendet werden?

-) .. hob koa Gwäa (würde das anstatt Gewäa nehmen, da man das erste "e" beim Sprechen nicht hört, so wie bei "gstaubt", "gfrett", ...)

Wobei statt dem "Gwäa" eigentlich auch "Schus(s)" passen müsste. Als Hinweis auf das Gewehr einerseits und auf die Drogeninjektion andererseits. Das zweite (s) ist in Klammern weil bei der Aussprache das "s" sehr weich ist.

Und dann hätte ich da noch den Refrain. Zuerst hat mich das Souvenir ziemlich irritiert, andereseits ist es etwas, dass man aus der Vergangenheit mitgenommen hat - und im Lied sind es vermutlich Drogen. So gesehen eigentlich gar nicht übel. Zumindest habe ich keinen besseren Vorschlag

Hoffe das hat weitergeholfen. Wo hört man das Lied dann?

Gruss Russi

Super
22.07.2007 von System1

Vielen Dank Russi,

das waren ein paar sehr hilfreiche Tipps. Ich sing das Stück am 11.8. bei einer Latenight nach dem "https://www.musichall-worpswede.de/iwr/ ". Das Ganze läuft hoch im Norden in einem Künstlerort namens Worpswede. Bist herzlich eingeladen.

Alles Gute
Michael (Poldi)


Einloggen




Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: ÖDV NLP Cuenta Conmigo Atlas Körper Zentrum