Thema: im dialekt schreiben

Ostarrichi > Grammatik > Grammatik in Österreich

im dialekt schreiben
12.10.2008 von

im dialekt schreiben
12.10.2008 von System1

Hallo,

in Foren usw. schreibe ich gerne im Dialekt. Würd' auch gern einmal etwas für's boarische Wikipedia übersetzen. Nur leider fehlen mir dazu einige Vokale.

Wie schreibt man folgende Vokale. Ich weiß, dass es da keine eindeutigen Richtlinien gibt, aber wie würdet ihr sie schreiben:

das "äu": zb bei wäu, täu (weil, teil)

das "ö": zb bei höfte (hälfte, das ö passt ja hier eigentlich gar nicht)


...achja und wie würdet ihr das Wort "Hinunterfallen" im Dialekt schreiben:

åbefoin, åbefåin, oder anders?


Ich hoffe euch ist klar, was ich meine

Lg
hias

auf wås für ideen i månchmåi kumm, wånn i amåi ned schlåfn kåå

Re: Im Dialekt schreiben
18.10.2008 von JoDo

Bitte "hias",

nimm diese Zeilen als ersten Versuch einer Antwort, und nicht als letztgültiges ´non plus ultra´.

Leider kann ich Deinem Profil nicht Deine Herkunft entnehmen, ist aber auch egal, meinereiner kommt aus Wien, und auch da gibt es weder einen einzigen durchgängigen Dialekt, noch eine dazugehörige Schreibung.

Also als erste Stufen der "Vokalvertiefung" möchte ich die verschiedenen "a" anführen. Davon gibt es mehrere:

• ein - a
• einige/mehrere - aa
• auch - aa

• ab - åå

• an - ãã (so wie französisch <en>)

• -au - -ão (Lobau)

• -äu - ?? (wie Französisch <-in> z.Bsp.: Fin de siècle - Es fäü´n de Seckl)
Die Lautschrift dazu lautet:
[ɛ̃ɛ̃]

Aber, ob uns das weiterhilft?

Re: im dialekt schreiben
01.11.2008 von System1

danke für die Åntwort,

Ajå håb gånz vagessn, dass i såg von wo i kumm. I bin aus da Umgebung von Wien.
Wånn i im Dialekt schreib oda red, dånn is des a dezentes Wienerisch (laut Eigeneinschätzung).

So, a Fråge hät i jetzt no: Wie kriag i des "Kugerl A", åiso des å, in Internet Explorer eine. Is nämlich auf Daua zach, wånn I des imma vom Word einekopian muas .

An scheen Åbend no,

wünscht eich da Hias


Einloggen




Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: Der NLP Master The Free Press News UrImmun