Thema: Habe gerade was entdeckt:

Ostarrichi > Wörterdiskussionen > Moderator Diskussionen

Habe gerade was entdeckt:
09.11.2007 von JoDo

Habe gerade was entdeckt:
09.11.2007 von JoDo

Schlägt man die Seite:
http://networks-for-me.telekom.at/
auf, kommt man zu "unserem" ostarrichi.org!
Wie dieses?
fragt sich
Hannes

Hi JoDo
10.11.2007 von Russi

Du bist ein Traum - was du alles findest ist wirklich genial. Wundervoll das es dich hier auf diesen Seiten gibt.

Wenn ich mir deinen Link ansehe, dann merke ich da aber nicht viel von Ostarrichi

Gruß Russi

Ja, jetzt schon
10.11.2007 von JoDo

Aber glaube mir, gestern war da Eins zu Eins die Ostarrichi Startseite zu bewundern.

Habe das auch nur über google "gefunden".

Nix für ungut ...

VlG
Hannes

Du hattest ja recht ...
10.11.2007 von Russi

... deshalb auch der in meiner Antwort und meine ehrlich gemeinte Dankbarkeit an dich. Allerdings kann es schon sein, dass sich die Ostarrichiseite bei anderen URLs komisch verhält

Wenn nichtmal nachgefragt wird ob uns das gefällt wenn jemand die Seite 1:1 unter seine URL legt, kann es schon sein das komische Dinge passieren

Kannst dir den Text ja mal durchlesen auf der Seite damit die Mühe nicht vergeblich war

Gruß Russi

Genial!
11.11.2007 von JoDo

Und ich dachte schon, dass Du Dich aufgrund eines Fehlalarms verarscht gefühlt hast!

Aber, wenn´s a so is, na dann ...

Dångschee fia Deine nett´n Zäu´n
Hannes

Re: Und was steckt da dahinter?
29.11.2007 von Russi

Hallo,

alles mit xxxx.ostarrichi.org/xxxx ist vertrauenswürdig

Das liegt einfach daran, dass URLs aus den Wörtern bzw. bei Kommentaren aus den Kommentartiteln und aus den Usernamen generiert werden. Man könnte auch "http://ichhabekeineahnung.ostarrichi.org" verwenden.

Gruß

Russi

Na, da bin ich aber beruhigt!
29.11.2007 von JoDo

Danke!

JoDo


Einloggen




Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: Österreichisch Atlas Body Center Act-Act-Act