Thema: Rot-weiß-rotes Herzerl

Ostarrichi > Wörterdiskussionen > Moderator Diskussionen

Rot-weiß-rotes Herzerl
17.06.2007 von Brezi

Rot-weiß-rotes Herzerl
17.06.2007 von Brezi

Die Idee, seine Lieblingswörter in ein eigenes, persönliches Verzeichnis aufnehmen zu können, finde ich sehr lieb.

1. Frage: können das alle oder nur die Moderatoren?
2. Frage: hat das irgendwelche Konsequenzen für die Chance des Wortes, ins Buch aufgenommen zu werden?

Übrigens habe ich mich nie bei dir für die Beseitigung diverser kleiner Fehler bedankt. Ich tue das gleich hier, da jedes extra gepostete Dankeschön die Anzahl meiner eh schon viel zu vielen Beiträge weiter in die Höhe treibt, so dass ich mich fast schon geniere.

Alles Liebe

Werner

Lieblingswörter
17.06.2007 von Russi

Zu deinen Fragen:

1. Das können alle angemeldeten Benutzer.
2. Nein, das hat keine Auswirkung auf irgend etwas - sind einfach die persönlichen Lieblingswörter. Später dachte ich daran, eine Liste von den Lieblingswörter anzuzeigen.

Die Aufnahme ins Buch ist immer noch stark persönlich getrieben und soll in Zukunft nur durch Daumen rauf/runter durchgeführt werden.

Gruss Russi


Einloggen




Impressum | Nutzung | Datenschutz

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.
Und hier noch ein paar hilfreiche Links: SEO Tipps Der Scrum Master Der Scrum Master