0 stars - 1 reviews5

Verwahrungshaft : Festnahme vor evtl. Untersuchungshaft


-1

Verwa̲hrungshaft

die, -, keine
Festnahme vor evtl. Untersuchungshaft


Art des Wortes: Substantiv

Kategorien: Amts- und Juristensprache

Tags: amtssprachlich

Erstellt von: Koschutnig am Dec.2017

Region: Klagenfurt(Stadt) (Kärnten)

Gebrauch: Österr. Standarddeutsch

Links: Österreichisches Wörterbuch : Verwahrungshaft V W

Dieser Eintrag ist noch nicht Teil des Wörterbuches.

  


Bekanntheit

Ab zehn Bewertungen erstellen wir eine Karte Österreichs mit der Bekanntheit des Wortes. Du kannst Dir aber die aktuelle Karte ansehen.

Bewertungen (1)



0
Eisenstangen-Attacke:Ungar in Verwahrungshaft
Nach einer neuerlichen Attacke mit einer Eisenstange [...] ist der Verdächtige in Verwahrungshaftgenommen worden. Über die Verhängung der U-Haft muss entgegen Polizeiangaben vom Freitag erst entschieden werden.
Quelle: Kronenzeitung, 13.5.16
Nach der Aufregung um Fotos, die FPÖ-Obmann Strache bei einer Veranstaltung der neonazistischen Wiking-Jugend zeigen, wurde dem Mosaik nun ein weiterer Stein hinzugefügt. "Österreich" berichtet von einer Aktennotiz, die beweise, dass Strache damals neun Stunden lang von der Polizei in "Verwahrungshaft" genommen worden sei. Strache selbst hatte zuvor beteuert, nur angehalten worden zu sein, um seine Identität preiszugeben.
Quelle: News ORF.at, 2007
Die Polizei stufte die Festnahme von Strache und der sieben weiteren Österreicher damals als "Verwahrungshaft" ein. Ziel der Festnahme sei es gewesen, die Mitglieder der Wiking-Jugend bis zum nächsten Morgen an der weiteren Fortführung der verbotenen Kundgebung zu hindern.
Quelle: oe24, 3.9.2007
Anti-Terroreinsatz in Wien und Graz [...]
Neben diesen acht geplanten Verhaftungen wurden auch weitere Männer in Graz einvernommen. Weil sich dabei gegen drei Männer aus dem Balkanraum der Tatverdacht erhärtete, wurden sie kurz nach Mittag ebenfalls festgenommen. Alle elf Männer befinden sich vorerst in Verwahrungshaft
Quelle: Kurier.at, 26.1.17

DUDEN:
Verwahrungshaft, die
Wortart: Substantiv, feminin
Gebrauch: österreichisch
BEDEUTUNGSÜBERSICHT: Untersuchungshaft
Quelle: Duden online
Besser, da richtiger als die von Duden angegebene Bedeutung "Untersuchungshaft" ist die Wikipedia-Erklärung:
Verwahrungshaft ist eine vorläufige, maximal 48 Stunden dauernde Unterbringung in einer Arrestzelle bei begründetem Straftatverdacht bis zur Überstellung in die Untersuchungshaft.
Quelle: WP

von Koschutnig am Dec.2017

 


  Anmelden zum Kommentieren






Links: RusswurmAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.