Forum Wörterbuch Deutsch-Österreichisch



Forum > Ostarrichi > Die We… > Proble… > Griaß eich die Madln, Servas die Buam

Griaß eich die Madln, Servas die Buam

von Russi 13.10.2017
Diese Kategorie im Forum ist für alle Probleme, Schwierigkeiten usw. gedacht.

Damit vermeiden wir hoffentlich, dass überall in den verschiedensten Themenbereichen wieder irgendein Problem oder irgendetwas unklares diskutiert wird - und wir haben alle offenen Punkte hier gesammelt.

Und bitte, Bitte, BITTE nochmals: irgendwelche Diskussionen oder Beschwerden oder Unklarheiten gehören NICHT ALS KOMMENTAR zum Wort. Schreibt es hier rein oder wo auch immer - aber NICHT zum Wort.

Überlegt euch einfach mal es kommt ein normaler Besucher vorbei, der einfach nur etwas über das Wort lesen möchte. Und was liest er (oder sie)? Irgendwelche komischen Anschuldigungen, Seitenhiebe in jede Richtung die man sich nur vorstellen kann usw. - also bitte beachten.

Gleich noch was zu den Kommentaren: die Angabe einer schönen und aufschlussreichen Quelle mit 2-3 Sätzen ist eine gute Sache. Wenn es dem Verständnis dient, kann man auch mal ein paar mehr Quellen angeben.

Aber BITTE NICHT ENDLOSE LISTEN von Quellen einfach nur um zu beweisen, ob das Wort nun österreichisch ist oder nicht. Wir brauchen hier keine Kopie des halben Internets. Mal ganz abgesehen davon ob es überhaupt irgendwas aussagt wenn man ein Wort in einem Forum findet. Viele Österreicher machen .de Seiten (ich zum Beispiel) - und auch Deutsche machen .at Seiten (ein Haufen Marketing Agenturen) ...

In diesem Sinne
Russi

Neueintragung unmöglich

Koschutnig 27.10.2017
Bei jeder versuchten Worteintragung erscheint derzeit
"Bitte gib das Wort und die Bedeutung an und achte auf eine ausreichende Bedeutungserklärung."
K.

Sehe ich mir am Wochende an

Russi 27.10.2017
Mal sehen ob da bei der Betonung etwas schief gelaufen ist.

OK, wieder aktiv

Russi 27.10.2017
Habe ich mir angesehen und läuft wieder. Und die Bedeutung muss mindestens 5 Buchstaben haben.




Alooha | Österreichisch | Bairisch | Bayrisches Dialektwörterbuch | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | American Slang | Aussie Slang | Sinhala | Ceylon | Jerga Urbana | NLP | Sprachen Lernen | Master | Witze | Emoji DictionaryAGB | Impressum

Das österreichische Wörterbuch stellt eine Sammlung von österreichischen Wörtern dar um die Unterschiede des österreichischen Deutsch am Leben zu halten.

Derzeit sind über 1300 Wörter ins Wörterbuch aufgenommen wobei es weit mehr eingetragene Wörter gibt.

Die Ursprünge des Wörterbuches entstanden vor etwa 15 Jahren als ich von Österreich nach Deutschland gezogen bin und mehr mit hochdeutsch sprechenden Menschen zu tun hatte.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.